Home Naturheilkunde Pflanzenheilkunde
Pflanzenheilkunde, Phytotherapie, Berlin, Wedding

Pflanzenheilkunde

Wenn wir Pflanzenheilkunde hören, fallen uns Medizinmänner, Klostermedizin und Kräuterhexen ein. Tatsächlich ist die Pflanzenheilkunde in allen Kulturen überall auf der Welt verbreitet und zählt zu den ältesten Therapien der Medizin.

Die Schulmedizin nutzt isolierte Wirkstoffe der Planze, so wird zum Beispiel aus dem Fingerhut das bekannte Medikament Digitalis hergestellt. Die Phytotherapie hingegen nutzt weiterhin die Gesamtheit aller Inhaltstoffe einer Pflanze in der Form von Tee, Tinkturen oder äußerlich für Umschläge und Bäder. Dies setzt beim Therapeuten genaue Kenntnisse über chemische Inhaltstoffe einer Pflanze (z.B.: Gerbstoffe, Alkaloide, Bitterstoffe, Saponine etc.) und deren Wirkungen voraus.

Mit der Phytotherapie gibt es eine segensreiche Therapie, die es uns ermöglicht, bei jedem Patienten individuell Krankheiten zu behandeln und vorzubeugen.

Nach eingehender Patientenbefragung und einer körperlichen Untersuchung zusammen mit der Augendiagnose wird eine individuelle Teerezeptur erstellt. Sie gilt als Basistherapie neben der Colon-Hydro-Therapie und kann durch weitere naturheilkundliche Therapien ergänzt werden.(Schüsslersalze; Homöopathie; Injektionen ...)

Preise:

Pflanzenheilkundliche Behandlung

30,00 €

Ein Tee reicht ca. 6 Wochen und es wird empfohlen, danach eine Woche Pause zu machen, bevor eine neue Rezeptur erstellt wird.

Direktkontakt

Telefon: 030 49 43 004

E-Mail:

Behandlungen

PNF

Die propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (kurz PNF) ist eine Behandlungs- methode in der Neurophysiologie. Die PNF-Methode wurde in den Jahren von 1946 bis 1951 vom Neurophysiologen Dr. Kabat und der Physiotherapeutin Margaret Knott in ...

Mehr Informationen zu PNF